Volstrup Kirke

Typische Gutskirche, die bis in unsere Tage zum Sæbygård Slot gehörte.

Die turmlose Kirche aus dem 13. Jh. erhielt ihr heutiges Aussehen mit den charakteristischen, hübsch geschwungenen Barockkämmen, auf denen auch das Wappen der Familie Arenfeldt abgebildet ist, im 18. Jh.

Auf dem Friedhof ist eine eigentümliche, achteckige Grabkapelle in englischer Neugotik zu sehen, die der sogenannte "Wahnsinnige Baron", Preben Krag-Juel-Vind-Arenfeldt Mitte des letzten Jahrhunderts für sich und seine Frau errichten liess.
Kann von aussen besichtige werden.