Familie på strandtur

Das schöne Strandleben an der Spitze von Dänemark

Breite, weiße Sandstrände sind das Markenzeichen der Spitze von Dänemark. Bei Sonnenschein laden Sie zum Baden und Spielen ein. An allen anderen Tagen zum Spazieren, Windsurfen und Angeln. Frische Luft und Salz auf den Wangen sind garantiert.

Die Strände an der Westküste

Wohl niemand kann sich dem Reiz der breiten, weißen Sandstrände mit den eindrucksvollen Dünen entziehen, die man bei Løkken, Lønstrup, Hirtshals, Tversted oder Skagen antrifft, und die sich am Horizont verlieren.

Hier gibt es kinderfreundliche, autofreie Strandabschnitte und solche, die reichlich Platz für Sport und Spiel bieten und mit Autos befahren werden dürfen.

Die Nordsee ist – unabhängig von Jahreszeit, Wind und Wetter – immer etwas Besonderes.

Die Strände an der Ostküste

Man findet sie bei Skagen, Frederikshavn und Sæby, wo sich die Wogen des Kattegats nur selten bedrohlich auftürmen und sich das flache Wasser über dem sandigen Untergrund recht schnell erwärmt. Die kinderfreundlichen, breiten und autofreien Strände liegen zumeist im Schutz der Dünen, die den Westwind abhalten. An der Ostseite werden mehr Muscheln angespült, und auch die Chancen für Bernsteinfunde sind gut.

Weißer Sand und jede Menge Platz sind beste Bedingungen für Spiel und Spaß für Jung und Alt.

Rettungsschwimmer - Stationen
Die Strände vor Løkken, Tornby, Tversted und der Palmenstrand in Frederikshavn sind in der Badesaison bewacht. Im Winterhalbjahr vom 1. Oktober bis zum 1. April dürfen Hunde frei am Strand laufen, im Sommer müssen sie angeleint sein.

Blauer Flagge und Badegewässerflagge

An der 150 km langen Küstenlinie, die größtenteils von Stränden gebildet wird, gibt es viel Interessantes zu entdecken. Etliche Strände erfüllen die Vorgaben, die zum Hissen der „Blauen Flagge“ und die Badegewässerflagge berechtigen.