Frederikshavn Kirke

Die Frederikshavn Kirke wurde 1892 eingeweiht.

Frederikshavn Kirke ist eine, im rein romanischen Stil, errichtete Chorkirche, den sogenannten Faksekalk. Mit den ebenso langen Querarmen ist die Kirche völlig symmetrisch. Der Turm ist 56,5 Meter hoch. Es gibt vier kleinere Seitenfedern am Turm.

Die Architektur der Kirche ist inspiriert von der monumentalen Kathedrale in Aachen, in der Kaiser Karl D. Store begraben liegt. Nichts war zu groß und schön als Inspiration, als die neue, blühende Marktstadt Frederikshavn eine neue Kirche haben sollte. Das Innere der Kirche wird von den großen Gewölben und den vier mächtigen Säulen dominiert. Es gibt Sitzplätze für 1160 Personen, teils auf dem Boden und teils auf der Kanzel.

Der kreuzförmige Grundriss der Kirche ist unter anderem vom Aachener Dom und anderen berühmten Kirchen inspiriert. die Grabkirche in Jerusalem, in der das Grab Jesu aufbewahrt werden soll, und die große Hagia Sophia-Kirche in Istanbul, die jetzt in eine Moschee umgewandelt wurde (Quelle: Frederikshavnkirke.dk)

Das Altarbild der Kirche "Christus und die Jünger am Tiberiassee" wurde vom Skagener Maler Michael Ancher gemalt.

Das Taufbecken ist ein kniender Engel, der die Taufschale trägt. Die Schrift besteht aus Marmor und wurde vom Generalkonsul P. Berg von Sct. Petersburg, geboren in Frederikshavn.