Hirtshals Museum

Das Hirtshals Museum erzählt die Geschichte der Stadt und des Hafens und hat auβerdem eine sehr beliebte Ausstellung über ”bjesk” (Kräuterschnaps).

Die Geschichte

Das Hirtshals Museum ist in einem alten, 1880 aus Naturstein erbauten Fischerhaus beherbergt. Es ist Teil des Vendsyssel historischen Museums und zeigt in einer Dauerausstellung unter anderem die Geschichte des Hafens von Hirtshals aber auch alles wissenswerte über ”bjesk” (Kräuterschnaps) und Gewürzkräuter. 

Ausstellung ”Hirtshals am Meer”

Die Ausstellung informiert über die Geschichte und Entwicklung der Stadt am und mit dem Meer. Aufgeteilt in sieben Themengebiete, wird über die Geschichte der Stadt, über die Entwicklung des Hafens, über  Fähren, Strandungen und Rettungen,  über die Fischerei und über das tägliche Leben im Hafen informiert.

Darüberhinaus vermittelt das Museumsgebäude selbst einen Eindruck über das Leben einer Fischerfamilie der Stadt anno 1915.

”Bjesk” (Kräuterschnaps) und Signe Hansen

Die Vendelboer und in Hirtshals insbesondere Signe Hansen, sind berühmt für ihren ”bjesk” (Kräuterschnaps). Signe Hansen ist eine ehemalige Krankenschwester, die die vortrefflichen Eigenschaften des Kräuterschnapses überregional bekannt machte. Nimmt man eine Flasche z. B. Brøndum Schnaps mit zu seinem Museeumsbesuch, wird er dort mit lokalen Kräutern zu einem wohlschmeckenden ”bjesk” (Kräuterschnaps  ) verfeinert.

Der Museumsgarten

Jedes Jahr im Juli zeigen lokale Fischer und Netzbinder im Museumsgarten, wie Seile anfertigt und Netze geflickt werden. Es besteht die Möglichkeit diverse Fischgerichte zu probieren.

Teilen Sie diese Seite

Vendsyssel Historiske Museum