Wissenswertes über Weihnachten

Julbock
War Weihnachten ein mal in England verboten, wurde Rudolph mit der roten Nase für eine amerikanische Werbung erfunden, und war es kalt, wenn Jesus geboren wurde? Unten findet man eine Sammlung von andersartigen Auskünften über Weihnachten.

Weihnachten war verboten

Im Jahre 1647 beschloss das englische Parlament ein Gesetz, das Weihnachten verbot. Der puritanische Führer, Oliver Cromwell, hielt die Festlichkeiten für amoralisch und fand, dass die Weihnachtsfeiertagen heilig waren. Alle, die Weihnachten feierten, wurden verhaftet. Das Gesetz wurde wieder vom Tisch genommen, als die Puritaner die Macht verloren.

108 Millionen Besuche vom Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann hat 31 Stunden für alle seinen Besuche. Er besucht 900 Häuser je Sekund; also muss er mit seiner Geschenkbescherung sehr effektiv arbeiten.

Falls jeden Geschenk 1 Kilo wiegt, muss er im Schlitten 500.000 Tonnen Geschenken mitbringen. Und dazu noch sich selber - und er wiegt auch viel, wird gesagt.

Schmaltzgebäck - das dänische Gebäck "klejne"

Klejnen ist ein der ältesten dänischen Kleingebäck für Weihnachten. Schon im Mittelalter hat man das Schmaltzgebäck gebacken. Oder richtig gesagt: Das Schmaltzgebäck (klejnen) wurde gekocht, da es in Fett gekocht wird. Deshalb war es auch möglich schon im Mittelalter das Gebäck zu kochen - vor die Zeit des Herds.

Jesus wurde in einer kalter Zeit geboren

Bohrungen in Grönland deuten an, dass das Jahr von Jesus' Geburt ein harter Winter war. Die Forscher haben Eis vom Inlandeis und man sieht von den Eisschichten wie viel es zu einem bestimmten Jahreszahl geschneit hat. Wenn Jesus geboren wurde, war es ein harter winter.

Rudolph mit der roten Nase

Rudolph mit der roten Nase wurde vom Schriftsteller Robert May "erfunden". Rudolph wurde das 9. Rentier vor dem Schlitten des Weihnachtsmanns. Der Weihnachtsmann hatte nur 8 Rentiere vor Rudolph.

Alle Dänen kennen die Geschichte über das arme Rentier Rudolph mit der roten Nase, aber wer weiss, dass Rudolph für eine Werbung für ein amerikanisches Kaufhaus erfunden wurde? Jetzt gehört Rudolph zu Weihnachten - auch in Dänemark...

Das Lied - Rudolph mit der roten Nase

Die Kleider des Weihnachtsmanns sind von Werbung geschafft

Das Gerücht geht, dass der Weihnachtsmann seine knallroten Kleider bekam, als Coca-Cola Company den berühmten Weihnachtsmann mit roten Kleider, grossem Bart und Gürtel in seiner Vermarktung verwendete. Bis dann der Weihnachtsmann war in ganz anderen Farben gekleidet. Ist das Gerücht wohl wahr?

Teilen Sie diese Seite

Inspiration für die perfekte Übernachtung für Ihnen - Hotel, Gasthof oder Ferienhaus. Viele Möglichkeiten sind vorhanden.

Die Spitze von Dänemark bietet das ganze Jahr Aktivitäten für Kinder an - Aktion, Natur und Kunst nur für Kinder.