Weihnachtsgebäck in der Spitze von Dänemark

Dänisches Weihnachtsgebäck
Mit Weihnachten kommen die Vorbereitungen überall in der Spitze von Dänemark. Seit Kind haben alle die Weihnachtstraditionen gelernt, die genau notwendig sind, um einen richtigen Weihnachten zu schaffen. Eine der Traditionen ist Weihnachtsgebäck und die ganze Familie nimmt an dem Backen teil. In Dezember werden grosse Vorräte mit traditionellem Gebäck wie Lebkuchen, Klejner, Vanillenkränzchen, Honigkuchen und Pfeffernüssen.

Dänisches Schmalzgebäck (klejner)

Das dänische Schmalzgebäck klejnen ist ein der ältesten Weihnachtskuchen in Dänemark und stammt aus der Mittelalter. Damals hatte man keinen Herd, und es war deshalb möglich genau dieses Schmalzgebäck zu backen, da es gekocht und nicht gebacken werden soll.

So werden klejner gebacken

200 g Mehl

50 g Butter oder Margarine

50 g Zucker

1 Ei

1 Esslöffel Sahne

1/4 Teelöffel Hirschhornsalz

½ Teelöffel Kardamom

Palmin

Der geknete Teig ist dünn auszurollen und in Streifen auszuscheiden, 3 cm breit und 6-7 cm lang.

Entlang jeden Streifen ist ein Ritz geschnitten, das Ende wird durch das Loch gesteckt, damit die Form wie eine Klejne entsteht. Der geförmte Teig ist in Palmin golden zu kochen.

Das Palmin muss so warm sein, dass es rund um ein Streichholz siedelt. Mit Gabel umkehren. Aufnehmen und auf fettsaugende Papier legen.

Pfeffernüsse

Pfeffernüsse sind lange gebacken worden. Früher wurde das Gebäck Pfefferkuchen genannt. Zu pfeffern bedeutete scharf zu würzen. Es wundert nicht, dass das Gebäck Pfeffernuss heisst; klein, rund und hart wie Nüsse und mit z.B. Ingwer, Zimt, Gewürznelken und Kardamom gewürzt. Die Pfeffernüsse werden oft als Einsatz bei Weihnachtsspielen verwendet. Wie früher werden auch heute viele Pfeffernüsse gebacken, damit alle Gäste und die ganze Familie den ganzen Weihnachten reichlich essen können.

So werden Pfeffernüsse gebacken (etwa 200 Stück)

500 g Mehl

125 g Margarine

200 g Farin

2 Teelöffel Hirschhornsalz

1 Teelöffel Zimt

½ Teelöffel Ingwer

½ Teelöffel Gewürznelken

½ Teelöffel Pfeffer

1 3/4 dl Wasser

Die Margarine ist in kleinen Stückschen im Mehl zu verteilen. Die sonstigen Ingredienzen sind in der Masser zu mischen. Der Teig ist gut zu kneten, in Stangen zu rollen und in kleinen Stückschen zu schneiden. In kleinen Kugeln zu rollen. Bei 175 Grad etwa 10 Minutten zu backen.

Lebkuchen

125 g Sirup

125 g Butter

2 Teelöffel Pottasche

0,5 Teelöffel Hirschhornsalz

1 Esslöffel Wasser

125 g Farin

250 g Mehl

1 Teelöffel Gewürznelken

0,5 Teelöffel Jamaikapfeffer

2 Esslöffel Zimt

Sirup und Butter sind zu erwärmen bis die Butter geschmeltzt hat. Die Pottasche und Hirschhornsalz sind in Wasser zu rühren und in der warmen Sirupsmasse mit Farin zu mischen. Wenn die Masse lauwarm ist, ist der grösste Teil des Mehls und der Gewürze zuzusetzen. Der Teig ist gut zu kneten, auf einem mehlgestreuten Tisch auszurollen und in kleinen Figuren auszustechen. Die Figuren sind auf ein Backblech mit Backpapier zu legen. Die Lebkuchen können auch in dicken Stangen gerollt werden, kalt gelegt werden und in dünnen Scheiben geschnitten werden.

Bei 160 Grad in 8 Minutten backen.

Vanillekränzchen

Ingredienzer: (etwa 150 Stück)

500 g Mehl

½ Teelöffel Hirschhornsalz

Salz

400 g Butter

1 Vanilleschoten

300 g Zucker

125 g geschälte Mandeln

1 Ei

Mehl, Hirschhornsalz und Salz sind in einer Schale zu sieben. Die Butter ist mit einem scharfen Messer zu hacken. Danach ist die Butter zwischen die Finger in einer grobkörnigen Masse zu zerkrümeln.

Die Vanilleschoten sind der Länge nach durchzuschneiden und die Marken zu entfernen. Sie werden mit Zucker gemischt, und beides wird nachher in die Schale mit Mehl und Butter eingegossen. Heben Sie die Vanillenschoten bis später auf und legen Sie die in die Kuchendose - das gibt extra Aroma von Vanillen.

Die Mandeln sind mit einem Messer oder in einer Petersilienmühle zu hacken. Auch die Mandeln sind in der Mehlmasse zu mischen. Der Teig is mit einem Ei zu sammeln und kneten bis eine Konsistenz wie Marzipan.

Hiernach ist der Teig durch einen Fleischwolf mit Sternplatte montiert zu laufen lassen oder in langen Stangen mit einem Diameter von etwa 1 cm zu rollen. Der Teig ist schräg in Längen von etwa 8 cm zu schneiden. Die Stangen sind in Kranzen zu formen und auf Backpapier auf einer Backblech zu legen.

Zweitoberst bei 225 Grad in einem vorgeheizten Ofen zu backen, allgemeiner Ofen in 6-8 Minutten bis golden. Auf einem Rost abkühlen und in eine Kuchendose mit einer Vanillenschoten ohne Marken legen.

Kilde: Alletiders Kogebog

Teilen Sie diese Seite

Rezepte für Weihnachtsgebäck

Hier finden Sie eine Auswahl von Rezepten für typisches dänisches Weihnachtsgebäck.

Klejner

Pfeffernüsse

Lebkuchen

Vanillekränzchen

Rezepte für dänische Weihnachtsgerichte

Weihnachtsschmuck

Juleklip

Weihnachten hat sich natürlich kommerzialisiert. Die meisten Dänen werden aber in Weihnachten altmodisch und geben in zu den alten Gebräuchen. Alle nehmen an den Weihnachtsvorbereitungen teil. Während der Ofen mit Gebäck arbeitet, basteln die Kinder und Erwachsene Weihnachtsschmuck für das Haus und den Weihnachtsbaum, und sie machen Marzipansüssigkeiten und Schokoladen.

Weihnachtsspiele für die ganze Familie

Dänische Weihnachtstraditionen