Tordenskiold-Tage in Frederikshavn

Wenn das historische Spektakel „Tordenskiold-Tage – Wir schreiben das Jahr 1717“ mit etwa 1000 Schauspieler und Statisten stattfindet, ist in Fladstrand richtig etwas los. Um den Pulverturm herum wimmelt es nur so von Soldaten. Bei Einbruch der Dämmerung donnern die Kanonen und das historische Schauspiel beginnt am Hafen.

Tordenskiolds Tage auf Knivholt Hovedgaard 2013

Man wird in die Zeit zu Beginn des 18. Jh. zurückversetzt, als von Frederikshavn Güter nach Norwegen verschifft wurden, das damals eine Union mit Dänemark bildete. An dem historischen Festival nehmen etwa 1000 Schauspieler und Statisten teil. Im Bereich um den Pulverturm fühlt man sich um 300 Jahre zurückversetzt. Es wimmelt von Soldaten, Frauen und Kindern in historischer Kleidung.

Der Historik das Herrenhaus Knivholt Hovedgaard bietet reichlich Gelegenheit für neue Innovation und kreative Entwicklung aller Tordenskiolds Tage. Völlig neue Elemente des Festival-Program ist idn der Entwicklung für Tordenskiolds Tage. Noch am Fladstrand, sondern auch Knivholts eigene Geschichte und Rolle während des Grossen Nordischen im Jahre 1700 basiert, wird die Grundlage für Tordenskiolds Tage 2013-2014 und 2015 zu bilden.

Tordenskiold

Das Operationsgebiet für den Seeoffizier Peter Nansen Wessel war 1715 die Ostsee, und hier eroberte er auch die schwedische Fregatte ‚Vita Örn', zu deren Befehlshaber er wurde. Am 24. Februar 1716 wurde er hierfür geadelt und erhielt das Recht, sich ‚Tordenskiold’ zu nennen.

Tordenskiold-Tage – Wir schreiben das Jahr 1717

In Fladstrand ist jede Menge los. Um den Pulverturm Krudttårnet herum wimmelt es nur so von Soldaten. Im Ort werden Waren aller Art angeboten, in den Werkstätten wird gearbeitet und in den Gasthäusern wird gegessen und getrunken. Ab und zu werden die Spielmannsweisen aus dem 18. Jh. von Kanonendonner und Musketenschüssen unterbrochen.

Soldatenleben

Da ein Soldat etwas von den Vorräten gestohlen hat, wird er mit Spießrutenlaufen bestraft. Zwei Offiziere haben sich um dieselbe schöne Jungfrau bemüht, weshalb es zu einem Duell kommt.
Als am Abend König Fredrik IV. ankommt, um seine Truppen zu inspizieren, wird er mit 27 Salutschüssen begrüßt.
Bei Einbruch der Dämmerung donnern die Kanonen und das Schauspiel ‚Drømmen om Hvide Ørn’ beginnt am Hafen.

Zurückversetzt ins Jahr 1717

Seien Sie live dabei, wenn König Frederik der IV mit seiner Kutsche durch die Stadt fährt, folgen Sie ihm.
Besuchen Sie die verschiedenen Bühnen, z.B. am Pulverturm oder erleben Sie, wie Übeltäter mit Spiessrutenläufen bestraft werden. Lassen Sie sich ins Jahr 1717 zurückversetzen.

Teilen Sie diese Seite

Fladstrand, der Große Nordische Krieg und Tordenskiold

Krudtårnet

Die 1686 in Fladstrand gebaute Festung, einzige Basis von Tordenskiold außerhalb von Kopenhagen, erlangte während des Großen Nordischen Krieges Anfang des 18. Jh. große Bedeutung.

Norwegen gehörte immer noch zur Union mit Dänemark, konnte seine Bevölkerung aber nicht selbst ernähren, sondern war auf die Versorgung mit großen Mengen Getreide angewiesen. Da es nach dem Ausbruch des Krieges nicht mehr möglich war, an der schwedischen Küste entlangzufahren, erfolgte die Verschiffung über Fladstrand.

Handwerkermarkt

Tordenskioldsdage

Hier finden sich jedes Jahr zahlreiche Handwerker ein, um ihre sehenswerten Erzeugnisse zu verkaufen.

Story Sails

Tordenskiolddagene

Besuchergruppen und Firmenangehörige können auch historische Segelschiffe chartern und mit ihnen nach Sæby oder zum Festival ‚Tordenskiold-Tage’ in Frederikshavn segeln. Es ist eine besondere Atmosphäre an Bord, denn hier riecht es nach Tauwerk und Teer und hin und wieder werden Kanonenschüsse abgefeuert.